Hintergrundbild
 

Nano-Aquaristik

Nano Aquaristik

Nano-Aquaristik

Eigentlich kann ein Aquarium nicht groß genug sein, aber oft fehlt es an Platz und auch der Preis wächst mit der Größe des Becken. Zudem verlieren sich kleine Garnelen oder Fische schnell in einem großen Becken und entziehen sich dem Blick des Aquarianers. So entstand vor ein paar Jahren der Trend zu sogenannten Nano-Aquarien.
Nanofische

Fische im Nano-Aquarium

Das Bundesminsterium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (zuständig auch für das Tierschutzgesetz) schreibt in einem Gutachten über die Anforderungen an die Haltung von Zierfischen, die mindestens eingehalten werden sollen: „54 Liter Aquariumvolumen sind als Mindestmaß für die dauerhafte Haltung (von Fischen) anzusehen.“

mehr

Nano Wirbellose

Wirbellose im Nano-Aquarium

Für Nano-Aquarien unter 54 Litern empfehlen wir vorallem Garnelen und Schnecken als Besatz. Einerseits belasten sie das Wasser durch ihre Stoffwechselprodukte nur geringfügig, andererseits fressen sie gerne Algen und helfen so ein kleines Aquarium schön zu halten.
 

 

Aktuelles

 neue Öffnungszeiten!

Mo, Mi, Do, Fr:

10.00 - 13.00 Uhr und

15.00 - 19.00 Uhr

Dienstags geschlossen!

Sa: 10.00 - 15.00 Uhr